Dank

Bücher geraten als Kulturgüter zunehmend in Bedrängnis. Der Schweizer Buchmarkt ist klein. Es braucht Verlage, die bereit sind, AutorInnenhonorare zu bezahlen. Es braucht Buchhandlungen, die Bücher verkaufen und Medien, die darüber schreiben. Damit sich Autorinnen und Autoren Zeit für die Recherche und fürs Schreiben nehmen können, benötigen sie öffentliche Kulturgelder. Und damit diese fliessen, braucht es Stiftungen, Sponsorinnen und Sponsoren. Herzlichen Dank!